Die Wahl des Harzes

Die Wahl des Harzes beim Organit
Die Wahl des Harzes beim Organit

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.

  • Polyesterharz wird in einigen Ländern auch Fiberglas genannt. Hergestellt wird es durch die Reaktion von organischen Säuren mit Alkohol.
  • Epoxidharz zählt ebenfalls zum Fiberglas. Der chemische Vorgang ist hier etwas komplizierter.
  • Im Gegensatz zu den synthetischen Harzen brauchen die natürlichen Harze keinen Härter. Leider ist es unmöglich, dieses Harz komplett zu härten.
Harz

Synthetische Harze

Polyesterharz

Es wird in einigen Ländern auch Fiberglas genannt. Hergestellt wird es durch die Reaktion von organischen Säuren mit Alkohol. Oftmals wird es mit Styrolen zugesetzt und somit die Zähigkeit des Harzes verringert. Im rohen Zustand ist Harz eher flüssig bis zähflüssig. Erst die Zugabe von Härter bringt es dazu, ein solides Plastik zu werden.

Die beste Verarbeitungstemperatur liegt bei ca. 20°C

Epoxidharz

Dieses Harz zählt ebenfalls zum Fiberglas. Der chemische Vorgang ist hier etwas komplizierter. Allerdings ist dieses Harz auch schlagfester wird, als Polyesterharz.

Im rohen Zustand ist es flüssig und braucht ebenfalls einen Härter zum Erstarren.

Natürliche Harze

Im Gegensatz zu den synthetischen Harzen brauchen diese Harze keinen Härter. Leider ist es unmöglich, dieses Harz komplett zu härten.

Einen Orgoniten mit diesem Harz herzustellen, ist recht einfach, da sie nur erwärmt werden müssen, um flüssig zu werden. Hier kann man einfach die Späne und Quarze hin zu geben und aushärten lassen.

Leider eignet sich dieses Harz nicht für eine Orgonit Pyramide, denn die Lebensdauer ist sehr gering. Ist die Raumtemperatur zu hoch, verflüssigt sich der Orgonit wieder und die ganze Arbeit war umsonst.

Es gibt einige natürliche Harze. In dieser Orgonit Bauanleitung sind ein paar aufgeführt:

  • Kiefernharz
  • Dammarharz
  • Akazienharz
  • Amber
  • Fichtenharz
  • und noch viele mehr

Andere

Wer kennt kein Karamell? Es ist sehr lecker und sehr hart. Auch das eignet sich zur Herstellung eines Orgoniten. Allerdings braucht es etwas Übung, den Zucker so zu erhitzen, dass das Karamell nicht verbrennt, während Metallspäne und Quarze hinzugefügt werden.

Der Orgonit ist eine Mischung aus Metallspäne und Quarzen, welches vom Harz eingeschlossen ist. Das Harz bildet die organische Schicht und die Späne die anorganische. Das ist nötig, damit die Energie, die angezogen wird, gereinigt wird und wieder abgestoßen wird.