Orgonit kaufen 2017

Die 7 wirkungsvollsten Orgonite im Vergleich.

Aktualisiert: 13. November 2018

Ein Orgonit bündelt die Energie und je nach Verarbeitung der Materialien besitzt es eine ganz eigene Energie. Wenn es materiell betrachtet wird, dann gibt ein Orgonit als Anordnung von Metallteilchen, Bergkristallen und / oder Bruchstücken, die zusammen in ein Stück Polyesterharz gegossen werden. Zunächst also nichts Weltbewegendes, für den ungeübten Betrachter. Doch beschäftigt man sich näher mit dem Thema, so wird man überrascht. Es hat die Aufgabe, die tote, geschädigte Energie, die überall um uns herum ist, in positive Lebensenergie umzuwandeln. Dieses geschieht durch die Materialien im Orgonit. Durch die organischen und anorganischen Materialien wird Energie immer wieder angezogen und abgestoßen und das im gleichmäßigen Wechsel.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Der Begriff Orgonit leitet sich von dem Wort Orgon ab und bedeutet die „alles durchdringende Lebensenergie“. In anderen Kulturen hat es auch andere Namen.

  • Sie haben die Aufgabe, die Lebensenergie zu reinigen und wieder zum Fließen zu bringen. Aufgebaut sind die Orgonite durch leitende / organische (wie z.B. Epoxidharz) und nicht leitenden / anorganischen (Metalle) Substanzen.

  • Jeder Orgonit ist so einzigartig wie sein Hersteller, in Arten, Form aber auch in der Auswahl der Zutaten. Es kann alles Mögliche einen Orgoniten ausmachen, solange es die Ausgeglichenheit zwischen leitende und nichtleitende Substanzen enthält. Kristalle, Metalle, Heilsteine, Edelmetalle wie Gold und Silber können einen Platz darin finden. All das unterschiedet in ihrer Schwingungsfrequenz und in der Intensität.

Durch die unterschiedlichen Materialien wird die gebündelte Energie gereinigt und entsprechend der Informationen durch die Materialien an die Umgebung abgegeben. Wichtig ist hierbei, den Ausgleich zwischen den organischen und anorganischen Materialien zu finden.

Die grundlegendste Zusammensetzung von allen Orgoniten ist:

  • Harz (Polyester, Epoxy, natürliches) oder Karamell
  • Metallspäne wie Aluminium, Kupfer, Eisen etc
  • Quarz (weiß, grau oder durchsichtiges)

Wofür ist das Harz eigentlich gut?

Das Harz hat die Aufgabe, die negative Energie der Umgebung auf sich zu ziehen und nach innen zu leiten. Dort werden sie durch die verschiedenen Edelmetall-Späne gebrochen und gereinigt. Die entstandene, positive Energie wird durch die Edelsteine an die Umwelt wieder abgegeben und verstärken diese noch zusätzlich. Die Form der Orgonit Pyramide hat zudem eine sehr lange Geschichte und ist in den verschiedensten Kulturen Zuhause. Sie sind dabei an die Cheops Pyramide gelehnt.  Sie stellt die Grundfläche für die Kraft aus der Erde und einer Spitze, die zum Himmel zeigt.

orgonit sieben chakren

Im Hinduismus wird diese mit der Energie gleichgesetzt. Wie bereits beschrieben wandelt ein Orgonit die tote, geschädigte Energie in positive um. Jedes Lebewesen kann von Beiden beeinflusst werden. Oft werden die Orgonite an Stellen aufgestellt, an denen negative Energie vermutet wird.

Unser Hinweis: Gerade in Büros, wo viele elektrische Geräte stehen, herrscht viel negative Energie.

Welche Orgonite gibt es?

Jeder Orgonit ist ein Unikat, denn jeder hat seine eigene Energie, die sich je nach Form, Farbe, Anordnung der Elemente und der Inhalte unterscheidet. Orgonit selber machen ist ganz einfach.

Ein Orgonit kann mit vielen zusätzlichen Bestandteilen konstruiert werden und wirkt dann wie ein Transformator. Gerade in unserer heutigen Welt, in der wir ständig der Strahlung der Elektronik ausgesetzt sind, ist ein Orgonit ein wunderbarer „Puffer“. Oftmals merken wir nämlich gar nicht, dass es an diesen Dingen liegt und rennen von Arzt zu Arzt.
Symptome wie Schlaflosigkeit, Unausgeglichenheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen, Aggressionen, „geistigem Durcheinander“ ect können auftreten.

Wichtig ist, sich mit der Wirkung der verschiedenen „Zutaten“ vertraut zu machen und den Orgoniten auch richtig zu pflegen, damit er einwandfrei funktionieren kann.

Denn die beschriebenen Symptome können auch auftreten, wenn der Orgonit nicht mehr richtig funktioniert, weil die tote Energie darin zirkuliert und nicht austreten kann.

Die verschiedenen Orgonitarten

Der Raumharmonisierer: Dieser Orgonit unterstützt die Atmosphäre im Haus positiv. Diese werden auch Pranakristalle genannt und steht mit seinem Licht für die Kraft der Harmonie.

Das persönliche Amulett: Unser Leben auf dieser Erde hat eine Aufgabe, die so genannte Lebensaufgabe. Diese kann unter anderem mithilfe von Astrologie sichtbar gemacht werden. Mit dem persönlichen Amulett können alle nötigen Informationen aus der Lebensaufgabe gebündelt werden und mit dieser Reaktion mit uns „kommunizieren“. Die „Zutaten“ des Amuletts werden unter anderem nach dem jeweiligen Sternzeichen ausgesucht und auch persönliche Wünsche werden berücksichtigt. Der Inhalt des Amuletts werden die persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften unterstützen, um dessen noch bewusster zu werden und auch besser zu nutzen.

Der Umweltharmonisierer (Chembuster) und sein Vorgänger der Cloudbuster
Das Experiment des Erfinders Dr. Wilhelm Reich, bei dem er wissen wollte, ob sich mit Hilfe der Orgonenergie Radioaktivität (ähnlich wie der einer Atombombe) neutralisieren ließe, entwickelte er den DOR-Buster. Bei dem Experiment, dem so genannten „Oranur Experiment“, kam es zu einem unerwarteten Ausgang vom Tod mehrerer Versuchsmäuse und auch zur ernsthaften Erkrankung mehrerer Mitarbeiter.

Er vermutete, dass die normalerweise heilsame Orgonenergie in tödliche oder auch DOR (Deadsy Orgon Rafiation) genannte Energie, umgewandelt wurde. Somit entwickelte er den DOR Buster, um die kontaminierten Personen zu heilen und die DOR-Energie wieder abzuziehen. Aus dem DOR-Buster wurde später der Cloudbuster (Wolkenzerstörer). Später nutzte er das Gerät um Wolken zu bilden, statt zu zerstören und auch abregnen zu lassen. Diese Form der Wetterbeeinflussung nannte er schließlich „Cloudbusting“. Der Amerikaner Don Croft hatte den Orgon-Generator später weiter zum Chembuster entwickelt. Die Basis bestand wieder aus Orgonit, dass die Orgon-Energie wie beim Chembuster von Bergkristallen bündelt und gerichtet abgeben konnte. Dieser ist in der Lage selbst Orgon zu erzeugen und negative Orgon-Energie einzufangen, umzuwandeln und wieder als positive Orgonenergie (POR) abzugeben.

Anwendungsbereiche des Orgonit

Wie auf unserer Startseite beschrieben und begründet auf der Idee, dass negative und positive Energie unsere Umgebung beeinflussen und auch unser Leben, kommen die verschiedenen Orgonits zum Einsatz. Wie oben beschrieben, gibt es verschiedene Formen, Größen und Einsatzgebiete.

Orgonit gegen Elektro Smog

Dieses Anwendungsgebiet ist eines der Häufigsten. Gibt man Orgonit in die Suchleiste des Internets ein, kommt das immer an erster Stelle.

Die Orgonite fungieren hier als Schutzschild gegen den Smog oder ähnlicher Strahlung. Oft machen wir uns gar keine Gedanken mehr darüber, wie viel solcher Strahlungen wir ausgesetzt sind. Doch bedenkt man, dass Fernseher, Bildschirm WiFi, Handys, auch Fernsehtürme und verschiedene Küchengeräte alle welchen absondern, kommt man ins Grübeln. Denn ist das alles gesund? Macht man sich deutlich, was das für eine Energie ist, wird man schnell stutzig.

Die Geopathogene Strahlung können mithilfe der Orgonits verringert werden.

Meditation

Wer schon einmal meditiert hat, weiß, wie schwer es teilweise ist, sich darauf einzulassen. Erst recht, wenn die Atmosphäre verschmutzt ist. Denn dann fällt die Konzentration schwer und wer unruhig ist, wird schwer meditieren können. Der Orgonit kann diese reinigen und beim Finden der inneren Ruhe unterstützend wirken.

Pflanzenwachstum

Aus zahlreichen Erfahrungen wissen wir, dass Pflanzen ebenfalls positiv auf den Orgonit reagieren. Sie wirken sich positiv auf die Stärke und das Wachstum der Pflanze, sowie den Fruchtertrag aus. Je gesünder eine Pflanze ist, desto beständiger ist sie gegen Fressfeinde oder Krankheiten.

Wasser

Das Wasser ist in der Gesundheit als eines der wichtigsten Elemente. Mit Orgoniten kann Trinkwasser, Weiche und auch andere Gewässer von negativer Energie reinigen.

Begleiter

Ein Orgonit befreit von negativer oder zerstörter Energie und laden diese in positive, wieder verwendbare Energie auf.

Wer war der Entdecker des Orgons?

Der Entdecker des Orgon war Dr. Wilhelm Reich (1897-1957), ein Forscher und Aufklärer des 20. Jahrhunderts. Den meisten ist Reich jedoch unbekannt, da er nirgendwo groß erwähnt wird. Verstorben ist er im US-amerikanischen Gefängnis.
Reich war einer der genialsten Schüler von Sigmund Freud. Er war der erste Forscher, der wusste, dass Geist, Körper und auch das Sexualleben zusammengehören.

Freud, der der Verfächter der Libido- und Orgasmustheorie war, fühlte sich sehr verletzt, da Reich diese Ansicht nicht vertrat. Das führte schließlich zum Bruch der Freundschaft.

Wie wird Orgonit hergestellt?

Gut vorbereitet ist alles. Die passende Form muss ausgesucht werden, z.B. eine Edelstahlform, denn diese sind am robustesten und die Oberflächen werden sehr glatt. Glas eignet sich aufgrund der glatten Oberfläche ebenfalls, aber man darf nicht vergessen, dass die Masse sehr heiß ist und die Form jederzeit platzen kann.
Um zu vermeiden, dass der Orgonit an der Form klebt, eignet sich Teflonspray, Silikonspray und auch Trennmittel.So kommt der Orgonit wesentlich einfacher aus der Form.

Dann kommt das Harz an die Reihe. Für viele eignet sich am besten Epoxydharz (Mischverhältnis 100:55). Polysterharz empfinden viele aufgrund des sehr heftigen Geruchs als Nachteil, Mischverhältnis wäre hier ca. 100:2.

Auch die Temperatur ist wichtig

Die Temperatur sollte zwischen 30°C und 40°C sein, denn das ist das Harz so flüssig, dass es gut in die Ecken fließen kann. Wenn es zu warm ist, härtet es innerhalb von einer Minute aus. Das Harz sollte langsam eingefüllt werden

Die Metalle beim Orgoniten sind wichtig. Ebenfalls ein hochwertiges Gold oder Silber sind ratsam, aber das muss jeder für sich entscheiden. Bei einem gut funktionierenden Orgoniten ist Eisen, dieses sollte mindestens einen 50% Anteil haben, damit eine langfristige Ionenumwandlung gewährleistet ist.Am besten eigenen sich hierzu gedrehte Späne und je kleiner diese sind, umso effektiver und schneller findet der Austausch der Energie statt.

Die Kristalle bilden die Informationsgeber und diese, die schon viele Millionen Jahre auf dieser Erde verweilen, sind am besten und machen einen sehr wichtigen Bestandteil des Orgoniten aus. Die Mischung sollte auf jeden Fall Amethyst, Bergkristall, Rosenquarz und Turmalin beinhalten.

Die Spulen sind ebenfalls wichtig, denn sie geben dem Orgoniten Strukturen und Richtung.

Bringt das Harz auf eine optimale Temperatur von ca 35 °C, währenddessen kann die Form schon vorbereitet werden und das Material bereitgelegt werden. Natürlich können auch eigene Ideen mit Verbaut werden.

So geht es dann weiter mit dem Harz

Zuerst das Harz eingießen und dann das Metall hinzufügen. So vermeidet man Blasen und Einschüsse und das Harz kommt an jede Stelle in der Form. Wenn das Metall oder die „Zutaten“ richtigliegen, dann warten, bis die Schicht ausgehärtet ist und dann wieder von vorne anfangen. Die Form sollte bis zum Rand vollgegossen werden, denn das erspart einiges an Nacharbeiten. Am besten legt man den ausgehärteten Orgoniten ins Gefrierfach für ca 3 Std. Dann sind die Kanten wesentlich einfacher mit dem Cuttermesser zu bearbeiten.

Zum Schluss bearbeitet man den fertigen Orgoniten noch mit Polierpaste.

Grundsätzlich gilt, je mehr Schichten von verschiedenen Schichten, desto mehr Energie haben die Orgonite.

Fragen und Antworten zum Thema Orgonit

Lebensdauer eines Orgoniten

Wenn Orgonite wettergeschützt aufbewahrt werden, dann haben sie eine sehr lange Lebensdauer, dann können sie mehrere Hunderte von Jahren erhalten bleiben. Denn das Polyesterharz ist eine Art von Plastik. Es verändert lediglich etwas die Farbe über die Jahre.
Gereinigt werden die Orgonite mit Wasser, welches ihn auch weißer macht, hauptsächlich auf der nicht so glatten Seite. Das Wasser zersetzt das Harz auch langsam.

Sind Orgonite sicher?

Orgonite sind nicht essbar und daher sind auch die Bestandteile wie Quarz und Aluminium nicht giftig. Davon ab müsste das Aluminium mit der Nahrung aufgenommen werden.

Die Harze sind ausgehärtet nicht giftig. Vorsicht sollte man walten lassen, wenn man Orgonite selbst herstellen möchte. Ebenfalls sollte man diese nach dem Herstellen aushärten lassen und die dabei entstehenden Dämpfe gut abziehen lassen. Das Orgonit riecht noch ein paar Tage lang nach dem Dampf, daher sollte man es noch einige Tage an der Luft lassen.

Sind Orgonite wissenschaftlich getestet?

Nein, das sind sie nicht. Denn weder die Orgonite sind eine anerkannte Wissenschaft, noch gibt es Wissenschaftler, die sich mit der Wissenschaft beschäftigen. Leider ist es auch nicht möglich, Orgon zu messen.

Ist es schädlich, eine größere Menge Orgonite zu besitzen / herzustellen?

Nein, es ist weder schädlich, noch können sie ihre Wirkung dann nicht richtig entfalten. Denn es gibt viele Menschen, die mit einer großen Anzahl von diesen Objekten leben. Allerdings kann es zeitweilig zu Unwohlsein kommen, aufgrund der positiven Wirkung der Orgonite. Denn die große Menge an positiver Energie kann als zu stark empfunden werden. Hierbei reicht es schon aus, die Orgonite weiter weg zu stellen, um sich an die Energien zu gewöhnen.

Können Orgonite am Körper getragen werden?

Natürlich, denn so hat der Orgonit auch die Möglichkeit, den elektronischen Smog von Handys und dergleichen, welche man immer bei sich trägt, zu neutralisieren.

Ändert sich etwas durch die verschiedenen Formen und Größen?

Ja, denn jede Form hat eine eigene Wirkung. Nimmt man nur aus dem geometrischen Unterricht die verschiedenen Größen und dann der Flächen, so weiß man, dass nur exakt die gleiche Form / Größe das gleiche Ergebnis erzielt.

Hier gilt zudem auch, je mehr Fläche, desto kraftvoller und so mehr Energie kann er absorbieren und in positive Energie umwandeln.

Es gibt Formen, die das Fließen der Energie verstärken und manche, die es der Energie erschweren.

Müssen Orgonite gereinigt oder aufgeladen werden?

Egal ob man die Orgonit Pyramide kaufen oder die Orgonit Pyramide selber machen will, die Frage ist nicht mit einem kategorischen ja oder nein zu beantworten. Denn de Orgonite müssen grundsätzlich nicht gereinigt werden. Es geht vielmehr um die Quarze im Inneren, denn dieses Element hat unter anderem die Eigenschaft programmierbar oder beeinflussbar durch unsere Gedanken zu sein. Wird es gereinigt, wird es somit auch wieder aufgeladen. Solange die Quarze im Orgoniten sind, wird dieser auch immer funktionieren. Jedoch können diese durch die oben beschriebene Manipulation beeinflusst werden und von sehr negativen Schwingungen behaftet sein. Somit kann das Orgonit nicht bestmöglich funktionieren.

Viele Menschen trauen sich nicht zu, den Quarz zu reinigen oder aufzuladen. Das einfachste ist, ihn in die Sonne zu legen oder unter kaltes Wasser zu halten. Dazu genügen einige Stunden.

Wozu dienen die eingebauten Kristalle im Orgonit?

Der natürliche Quarz oder der Bergkristall wächst unter immensem Druck und Hitze in Millionen von Jahren zu einem verstrickten dreidimensionalen Netz. Geometrisch regelmäßig, ist er in natürlichem Zustand eckig, hat immer sechs Seiten und läuft an einem Ende spitz zu.

Die Kristalle haben ungeheure Fähigkeiten, die bis heute nicht mal im Ansatz verstanden worden sind. Jeder Kristall hat eine Schwingung, sobald Energie ihn dazu angeregt hat.

Warum werden Kupferspulen mit eingebaut?

Die Orgon Energie ist im Normalfall in alle Richtungen gleichmäßig aufgebaut. Manchmal möchte man aber, dass die Energie sich in eine Richtung konzentriert. Da kommen dann die Spulen zum Einsatz. Diese ist nach dem Vorbild einer Spiralgalaxie gewickelt.  Diese besondere Wicklung bewirkt, dass sich die Energie durch Magnetfeldlinien zum Zentrum hin bewegt. Das hat dann zur Folge, dass die Energie in eine bestimmte Richtung geschleudert wird.

Orgon und Wasser – eine gute Mischung?

Aufgrund der vielen physikalischen Eigenschaften, ist Wasser eines der unerklärlichsten Stoffe auf unserem Planeten. An sich dürfte es den Stoff auf unserer Erde gar nicht geben und wir verstehen auch noch immer nicht im Ansatz, warum es Energie und Frequenzen jeglicher Art absorbiert.

Viele Menschen nutzen ein Orgonit, um ihr Wasser wieder zu beleben. Somit fallen teure Wasseraufbereiter und dergleichen aus. Die Reinigung von Orgonite erfolgt wiederum mit Wasser.

Kann ein Orgongenerator auch gefährlich sein?

Die ursprüngliche Form des Generators, die Reich entwickelt hat, konnte jede Energie aufnehmen, es konnte im schlimmsten Fall auch DOR sein. Die neuen Geräte wandeln jede aufgenommene in gesundes, positives Orgon um. Somit hat der Generator den Energiefluss der Umgebung, in der er steht, ausgeglichen.

Wie groß ist die Reichweite eines Orgongenerators?

Zum einen ist es von dem Gemisch aus Harz und Metall abhängig und nicht von der Form. Zum anderen auch daran, wo der Generator eingesetzt wird. Denn in einem Büro, dass bis zum Rand mit PCs und dergleichen voll ist, braucht es viel mehr als in einem Raum, wo nur wenige elektrische Geräte vorhanden sind.

Abschließend sei gesagt, ein Orgonit hat keine schädliche Wirkung, wenn die Herstellung richtig stattgefunden hat.

Inhaltsverzeichnis
  1. Wofür ist das Harz eigentlich gut?
  2. Welche Orgonite gibt es?
  3. Anwendungsbereiche des Orgonit
  4. Wer war der Entdecker des Orgons?
  5. Wie wird Orgonit hergestellt?
  6. Fragen und Antworten zum Thema Orgonit
Hat Ihnen unser Orgonit-Vergleich gefallen?
515+
1+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5 (1 Kommentar anzeigen)
 
  1. Sehr aufschlussreicher Artikel! Habe mich für die Sonnenlicht-Pyramide entschieden. Ein tolles Gefühl, zu wissen das die schädlichen Einflüsse mich nun wahrscheinlich nicht mehr treffen können.

    Antworten

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen
Vergleichssieger
Pranakristall® Sonnenlicht
Pranakristall® Sonnenlicht
Zum Angebot »
Vergleichssieger
Pranakristall® Lebensfreude
Pranakristall® Lebensfreude
Zum Angebot »